Jens Guth


Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

  • 1
  • 2
  • 3

Für die Menschen mit guter Politik unsere Heimat gemeinsam gestalten

in Worms und Rheinland-Pfalz gestalten

Als stv. Fraktionsvorsitzender in ganz Rheinland-Pfalz präsent zu sein

vor Ort für attraktive Politik zu werben

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Ein interessanter Blick hinter die Kulissen

Pressemitteilung

Jens Guth (SPD-Landtagsabgeordneter), Renè Klemmer, Malu Dreyer (Ministerpräsidentin), Roger Lewentz (Staatsminister)

GdP-Mitglied René Klemmer hospitiert beim Wormser Abgeordneten Jens Guth und der SPD-Landtagsfraktion – Einwöchiges Praktikum bietet vielfältiges Programm

 

Einmal mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer plaudern und mit dem Innenminister Landesthemen besprechen; in diesem Genuss kam René Klemmer, der auf eigenen Wunsch eine einwöchige Hospitation beim Landtagsabgeordneten Jens Guth absolvierte und dabei die Arbeit des Wormser Parlamentariers sowie der SPD-Landtagsfraktion kennenlernen durfte. Der 36-jährige Familienvater ist bei der rheinland-pfälzischen Polizei und Mitglied der GdP (Gewerkschaft der Polizei); naheliegend also, sich dann bei den Sozialdemokraten seines Arbeitsgebiets umzusehen und seinem höchsten Dienstherren mal über die Schulter zu schauen.

Montagmorgen um 9 Uhr startete der Rundumblick im Wahlkreisbüro von Jens Guth, das gemeinsam mit der Geschäftsstelle der Unterbezirke Worms und Alzey-Worms, dem Büro des Wahlkreises Rhein-Selz der Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp und dem Büro des Bundestagsabgeordneten Marcus Held in der Wormser Bebelstraße 55a beheimatet ist. Das Kennenlernen der verschiedenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei einem Tässchen Kaffee bildete den Auftakt zu einer Woche voller wichtiger Eindrücke und vieler verschiedener rheinland-pfälzischer Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen. Auf dem Programm standen schon am ersten Tag zahlreiche Vor-Ort-Besuche in Worms, beginnend mit einem Gespräch mit dem Betriebsratsvorsitzenden der Firma Grace zu aktuellen Themen, einem Besuch der Spiel- und Lernstube im Wormser Süden und einer Ortsbegehung der Stadtratsfraktion im Stadtteil Pfiffligheim.

Besonders beim Besuch der Boosstraße zeigte sich Klemmer beeindruckt, kannte er die Gegend noch von seinen Einsätzen als Kriminaltechniker und hatte sie nicht in allerbester Erinnerung.

„Schon toll, was durch die intensive Förderung eines sozialen Brennpunktes alles entstehen kann“, freut sich der Hospitant.

Tag zwei beginnt mit einer Zugfahrt nach Mainz und dem Besuch von des Arbeitskreises Innenpolitik, bei dem auch die Thematik wieder passte: Feuerwehr und Polizei standen auf der Tagesordnung. Im Anschluss dann das Pressefest der SPD-Landtagsfraktion zeigte die politischen Akteure dann von einer ganz anderen Seite.

Am dritten Tag durfte René Klemmer dann mit in die Beratungen der Landtagsfraktion. Der Nachmittag war vom Besuch der Plenarsitzung geprägt.

Hier traf Klemmer dann erneut seinen höchsten Dienstherren, den Innenminister und SPD-Vorsitzenden Roger Lewentz und die Rheinland-Pfälzische Landeschefin.

Der Donnerstag wurde geprägt von der Arbeit der Landtagsfraktion und zeigte was hinter den Kulissen so abgeht; Fraktionsgeschäftsführer Fedor Ruhose gewährte einen Blick auf seine Arbeit und die der vielköpfigen Mitarbeiterriege mit ihren umfangreichen Arbeitsgebieten.

Den Abschluss durfte der freigestellte GdP-ler dann wieder in Worms machen. Hier hatte er die Gelegenheit mit Leon Giegerich, dem Geschäftsführer des Unterbezirks Worms, ins Gespräch zu kommen. Gerade in Zeiten des Bundestagswahlkampfs erhielt er hier einen interessanten Einblick in politische Arbeiten vor Ort.