Jens Guth


Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

  • 1
  • 2
  • 3

Für die Menschen mit guter Politik unsere Heimat gemeinsam gestalten

in Worms und Rheinland-Pfalz gestalten

Als stv. Fraktionsvorsitzender in ganz Rheinland-Pfalz präsent zu sein

vor Ort für attraktive Politik zu werben

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

"Schwimmen lernen in den Ferien?"

Pressemitteilung

Jens Guth (SPD): Weitere Landesfördermittel für Ferienangebote/Ferienangebote ausbauen

 

Für berufstätige Eltern ist es oft schwer, die Betreuung ihrer Kinder über die sechs Wochen Sommerferien zu organisieren. „Die SPD-geführte Landesregierung hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Betreuungsangebote in den Ferien deutlich auszubauen und dies finanziell stärker zu fördern. Somit stehen Worms für dieses Jahr 17.000 Euro zur Verfügung“, freut sich Jens Guth, „eine weitere Mittelerhöhung für 2018 ist zugesagt.“

Im Rahmen von Ferienbetreuungsmaßnahmen könnte zukünftig auch "Schwimmen lernen" in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern in Worms umgesetzt werden. Mit dem „Förderprogramm zur Ferienbetreuung von Schulkindern des Landes Rheinland-Pfalz“ werden die Jugendämter dabei finanziell unterstützt, entsprechende Maßnahmen zu organisieren bzw. zu fördern. Diesen obliegen auch die Umsetzung der Ferienbetreuung, die konkrete Gestaltung der Maßnahmen und die Auswahl der Träger. Gefördert werden könnten dabei auch Maßnahmen, die einen oder mehrere Tage dauern, die innerhalb oder außerhalb des Zuständigkeitsbereiches des Jugendamtes durchgeführt werden und Angebote, die das Jugendamt selbst durchführt oder die von anderen Trägern durchgeführt werden.

 

Schwimmen lernen in den Ferien

 

Schwimmen zu können ist elementar; da sind sich die Experten einig. „Unser Ziel muss es daher sein, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche in Worms schwimmen können“, so der Wormser SPD-Vorsitzende Jens Guth (MdL). Derzeit sei jedoch sogar ein Rückgang der Schwimmfähigkeit sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen zu erkennen, bedauert der Wormser Abgeordnete.

 

In Kooperation des Jugendamtes mit den Freizeitbetrieben, den Schwimmvereinen und dem DLRG könnte - nach den Vorstellungen der SPD - in den Sommerferien ein Ferienprogramm angeboten werden, welches neben der klassischen Betreuung inklusive Verpflegung das „Erlernen des Schwimmens“ ermöglicht.

 

In Gesprächen des Wormser SPD-Chefs mit DLRG, WSV und Poseidon haben alle ihre grundsätzliche Unterstützung dieser Initiative bereits erklärt, so Jens Guth. „Ich habe deshalb die zuständigen Dezernenten Waldemar Herder (Jugendamt) und Uwe Franz (Freizeitbetriebe) um Prüfung gebeten, ob in diesem oder nächsten Jahr, das Angebot umgesetzt werden kann.