459.000 Euro für Kita-Bau in Rheindürkheim

Veröffentlicht am 13.09.2022 in Aktionen

"Bau der 7-gruppigen Kindertagesstätte durch Land gefördert"

Die Baugenehmigung für die Kindertagesstätte in Rheindürkheim hat Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst bereits offiziell übergeben. Die Förderung durch das Land mit knapp einer halben Million Euro wurde jetzt ebenfalls bewilligt, was mich persönlich sehr freut. Da der Stadtrat das beauftrage Architekturbüro für die vertiefende Planung bereits ermächtigt hat, kann es jetzt richtig losgehen.

Die 7-gruppige Kita ist in Modulbauweise auf dem Gelände der vorhandenen Kita geplant. Der Neubau soll parallel zum Betrieb der bisherigen Kita errichtet werden. Außerdem wurden weitere Gruppen im leerstehenden hessischen Hof eingerichtet. „Damit hat die Stadt möglichst schnell die Grundlagen für einen zügigen Bau und zwischenzeitlichen Umzug der Kita geschaffen“, freut sich Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst, der sich für die Beschleunigung der Umbaumaßnahmen stark gemacht hatte.

Die Lage bei den Modulbauern sei weiterhin angespannt, aber die bisherigen Fortschritte bei der Planung der Kita sollen natürlich zeitnah weitergehen. Das Architekturbüro bereitet nun die Ausschreibung der Kita vor. Ziel ist es so schnell wie möglich einen Modulbauer für den Auftrag zu ermitteln.

„Mit dieser Kita kann die Stadt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu ausreichend Kita-Plätzen legen. Nach dem Neubau der Kita in Pfiffligheim ist dies die nächste große Kita-Baustelle; weiterhin geplant sind eine Kita am BIZ, am Fischmarkt, an der Carl-Villinger-Straße und in der Prinz-Carl-Anlage. Langfristig soll auch im Bereich der Diesterweg/Pfrimmtal-Schule eine Kita entstehen."

 
 

SoMe Wahlkampf

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wahlkampfblock

malu-dreyer.de

Worms gestalten

Stadtteile aufwerten

Bezahlbar wohnen

Moderne Bildung

Gute Mobilität