5 Millionen Euro Landesmittel für das Klinikum in Worms

Veröffentlicht am 13.05.2022 in Gesundheit

Jens Guth mit Gesundheitsstaatssekretär Dr. Denis Alt im Wormser Klinikum

Das Klinikum in Worms erhält 2022 fünf Millionen Euro aus dem Krankenhausinvestitionsprogramm des Landes. Vorgesehen ist die Summe für die Erweiterung der Intensivstation (3 Mio.) und die Erweiterung in Modernisierung der Endoskopie (2 Mio.). Die Förderung des Wormser Klinikums ist ein wichtiger Schritt für die Menschen in der Region. Auch beim jüngsten Besuch von Gesundheitsstaatsekretär Dr. Denis Alt in der Radiologie des Klinikums warb ich für Fördermittel. Diese sind bereits für das nächste Jahr in Aussicht gestellt.

Die Investition im Klinikum ist dabei eine von 30 Einzelmaßnahmen an 27 Standorten landesweit.

Die Krankenhäuser im Land und ihre Beschäftigten haben während der schweren Phasen der Corona-Pandemie Herausragendes geleistet, um den Menschen in einer sehr schwierigen Lage bestmöglich zur Seite zu stehen. Zeitweise wurde hier auch Unterstützung für Nachbarländer geleistet. Das alles zeigt zum einen, wie wichtig, zum anderen, wie leistungsfähig diese medizinische Infrastruktur ist. Wir als SPD-Fraktion sind dafür nicht nur sehr dankbar, sondern setzen uns auch weiterhin mit aller Kraft dafür ein, die nötigen Rahmenbedingungen für diese außergewöhnlichen Leistungen zu schaffen. Dazu gehört auch, die bedarfsgerechte, flächendeckende Krankenhausversorgung im Land zu erhalten.

 
 

SoMe Wahlkampf

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wahlkampfblock

malu-dreyer.de

Worms gestalten

Stadtteile aufwerten

Bezahlbar wohnen

Moderne Bildung

Gute Mobilität