Jens Guth


Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

  • 1
  • 2
  • 3

Für die Menschen mit guter Politik unsere Heimat gemeinsam gestalten

in Worms und Rheinland-Pfalz gestalten

Als stv. Fraktionsvorsitzender in ganz Rheinland-Pfalz präsent zu sein

vor Ort für attraktive Politik zu werben

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Digitale Kompetenzen fördern

Pressemitteilung

SPD Abgeordneter Jens Guth besucht Diesterweg Grundschule / Medienkompetenz-Schule mit Ausbaupotential

 

Worms, den 17. Oktober 2019

Die Diesterweg Grundschule in Hochheim wurde zum Schuljahr 2019/2020 neue Projektschule im Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“. Dies sowie die aktuelle Situation vor Ort veranlassten den Landtagsabgeordnete Jens Guth (SPD) gemeinsam mit der Leiselheimer Stadträtin Patricia Sonek der 3-zügigen betreuenden Grundschule einmal wieder einen Besuch abzustatten. Empfangen wurden die Kommunalpolitiker aber nicht nur von Schulleiter Uli Bottelberger und seiner Stellvertreterin Dr. Simone Waplinger, sondern auch von der neuen Schulrätin Stephanie Hackmann, die ebenfalls eine Stippvisite nach Worms nutzte um der Grundschule einen Besuch abzustatten.

 

Im lockeren Informationsgespräch erfuhren die Besucher, dass die Schule eigentlich zweizügig erbaut wurde, jedoch die aktuelle 3-Zügigkeit von der ADD festgestellt worden sei. Dies bringt natürlich Raumprobleme mit sich, erläuterten Bottelberger und seine Kollegin Einige Klassen seien schon seit 8 Jahren in Containern ausgelagert, jedoch ohne fließendes Wasser. Im Hinblick auf die Baumaßnahmen, die in der Realschule plus anstehen, baten die Kommunalpolitiker noch um etwas Geduld, jedoch wolle man prüfen lassen, ob nicht neuere Container eingesetzt werden könnten, bis die Grundschule räumlich erweitert wird.

 

Trotz der angespannten Raumsituation setzt die Schule auf Medienkompetenz. So ist ein großer „Active Panel“ aus Teilen der Mittel des Landesprogramms gemeinsam mit Mitteln des Fördervereins angeschafft worden, der zur Visualisierung von Unterrichtsinhalten eingesetzt wird. Die Arbeit als Medienkompetenzschule läuft gut an, so Bottelberger. Mit den Landesmitteln, insgesamt 7500 Euro, wurden auch 14 iPads angeschafft und nun gelte es ein WLAN-Netz aufzubauen und die Internetgeschwindigkeit zu verbessern. Sobald im nächsten Jahr die neuen Leitungen verlegt würden, sei aber auch diese Hürde genommen. Der Einsatz ist in allen Klassenstufen geplant und die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, wie zur Differenzierung, Übungssituationen, Erstellung von e-books, Verbesserung der Internetkompetenz der Schülerinnen und Schüler oder für Fotoprojekte, ergänzt der Schulleiter.

 

„Land und Stadt unterstützen die Schulen bei der Ausstattung. Aber großen Respekt vor den Lehrerinnen und Lehrern die sich dieser Herausforderung annehmen und die Schüler für die digitale Welt vorbereiten.“ so Jens Guth abschließend.