Behindertensport und Feuerwehr: Der AK Innen in Haushaltsgesprächen

Veröffentlicht am 16.01.2017 in Landespolitik

Der AK „Innen, Sport und Landesplanung“ – kurz: AK Innen – ist der Arbeitskreis der Innenpolitiker der Landtagsfraktion. Die darin tätigen Abgeordneten decken inhaltliche die gesamte Bandbreite des Innenausschusses ab. Von der Polizei, über den Sport oder unsere Kommunen bis hin zum Katasterwesen und dem Katastrophenschutz beackern unsere Experten für Innenpolitik zentrale landespolitische Themenfelder, die auch für die Menschen im Land von größter Bedeutung sind. Um dieser breiten Themenpalette auch im Haushaltsverfahren gerecht zu werden, hat es sich der AK zur Tradition gemacht, während des laufenden Haushaltsverfahrens Kontakt zu vielen relevanten Gruppen, Gewerkschaften und Verbänden aufzunehmen und mit ihnen über den Regierungsentwurf für den Haushalt und etwaige Änderungsbedarfe zu diskutieren. Hier holen sich die Abgeordneten Anregungen von der Basis ihrer Politikbereiche, die sie dann als politische Akzente ins Haushaltsverfahren des Landtags einspeisen.

Die breite Aufstellung unseres AK Innen wurde auch bei ihrem jüngsten Haushaltstermin deutlich: Mit dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BSV) und dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz hatten die Abgeordneten große Organisationen aus wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben zu Gast, mit denen man in Einzelterminen diskutierte und Ideen austauschte.

 

Der 1952 als Versehrtensportverband für Kriegsbeschädigte gegründete BSV ist der rheinland-pfälzische Fachverband für Präventions-, Rehabilitations- und Gesundheitssport in Rheinland-Pfalz. Er repräsentiert rund 47.500 sportbegeisterte Menschen aus ca. 370 Mitgliedsvereinen. In diesem Bereich kümmert sich der BSV um die Arbeitsgebiete Breiten-, Reha- und auch Leistungssport in einer großen Bandbreite von Sportarten. Gemeinsam mit seinem Geschäftsführer, Herrn Olaf Röttig, war der Präsident der BSV, der frühere Landesminister Karl Peter Bruch, gekommen um mit dem AK Innen über den Haushalt, aber auch insbesondere auch inhaltlich über aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Behinderten- und Rehasport zu diskutieren.

 

Der Landesfeuerwehrverband ist die zentrale Interessenvertretung für alle Feuerwehr-Aktiven und –Engagierten in unserem Land. Sein Präsident, Frank Hachemer, war mit seinen Begleitern gekommen, um mit den SPD-Abgeordneten darüber zu sprechen, wie man das Ehrenamt in den rheinland-pfälzischen Wehren attraktiv und zukunftssicher aufstellen kann. Für die Feuerwehren, die auf freiwillige Ehrenamtler angewiesen sind, ist der einsetzende demographische Wandle beispielsweise eine besondere Herausforderung. Im Gespräch mit dem AK Innen bildete zudem die Brandschutzerziehung an Schulen und die Organisation der Landesfeuerwehrschule einen Gesprächsschwerpunkt.

 
 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!