Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erinnert sich positiv an Worms

Veröffentlicht am 13.02.2017 in Bundespolitik

Jens Guth (MdL) - Mitglied der Bundesversammlung

 

Bereits im ersten Wahlgang hat eine deutliche Mehrheit der Bundesversammlung Frank-Walter Steinmeier zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Damit tritt der SPD-Politiker, der vor allem durch seine Verdienste als deutscher Außenminister ein hohes Ansehen in der Bevölkerung genießt, die Nachfolge des scheidenden Staatsoberhaupts Joachim Gauck an.

Der Wormser SPD-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Jens Guth war Mitglied der Bundesversammlung.

"Es war mir eine große Ehre und Freude - insbesondere auch für meine Heimatstadt Worms - den neuen Bundespräsidenten mitwählen zu dürfen", so Jens Guth, der als Wahlmann für Rheinland-Pfalz an der Wahl des höchsten Amts der Bundesrepublik teilnahm. Der Wormser Wahlkreisabgeordnete zeigte sich zuversichtlich, dass Frank-Walter Steinmeier besonders in der aktuell turbulenten politischen Situation ein klarer Verfechter der Demokratie ist und überparteilich Mut und Vertrauen aufbaut. "Er ist ein erfahrener Staatsmann, eine besondere Persönlichkeit und auch einfach ein netter Mensch."

Besonders erfreut zeigte sich Jens Guth, dass „sich Frank-Walter bei der Gratulation an seine Besuche in Worms, insbesondere an den Besuch neben dem Lutherdenkmal vor 1500 Bürgerinnen und Bürger, äußerst positiv erinnerte“.

 
 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!