„Demokratische Vielfalt“ wird in Worms gelebt

Veröffentlicht am 19.08.2022 in Aktuell

Mit JuPa, Jusos und Stadtjugendring im Gespräch

„Demokratische Vielfalt“: Unter diesem Motto steht die aktuelle Sommerreise durch Rheinland-Pfalz von Sabine Bätzing-Lichtenthäler und genau das durfte sie auch in Worms erleben. Ich hatte die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion an einen Ort eingeladen, der seit April für Demokratie, gesellschaftliche Vielfalt und gemeinschaftlichen Zusammenhalt steht: den Jugendtreff in der Innenstadt im ehemaligen Café Affenhaus. Hier treffen sich 3 mal in der Woche 60-80 junge Wormserinnen und Wormser, erläutert Ralf Decker vom Kinder und Jugendbüro.

In der Judengasse 17 trafen wir, begleitet von Sozialdezernent Waldemar Herder, dem SPD-Fraktionsvorsitzenden des Stadtrats Dirk Beier und der SPD-Vorsitzenden Maria Unterschütz, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter des Jugendparlaments, der Jusos und des Stadtjugendrings zum Dialog.

Beim gemeinsamen Frühstück wurde über die Bedürfnisse der jungen Menschen gesprochen, aber auch über Herausforderungen des Alltags und in der Politik. Neben den vielen negativen Folgen von Corona, der Akzeptanz als politisches Wesen, Mobilität oder Jugend-Check-up stand auch das Thema „Wahlen ab 16“ im Fokus. Hierzu war die einhellige Meinung, dass das von der CDU in Rheinland-Pfalz bis dato verhinderte Absenken des Wahlalters ein „no go“ sei.

„Wir wollen als SPD-Fraktion ganz bewusst den Blick auf diejenigen richten, die Demokratie und Vielfalt in unserer Gesellschaft jeden Tag leben und fördern“, erläutert Bätzing-Lichtenthäler und nennt deshalb die jungen Aktiven auch „die Held*Innen des demokratischen Alltags.“

„Die anwesenden Jugendorganisationen prägen die Demokratie und Vielfalt, fördern sie und entwickeln sie weiter. Dem wollen wir Aufmerksamkeit schenken, zuhören und ihre Erwartungen in unserer parlamentarischen Arbeit aufgreifen“, versprachen wir den jungen Erwachsenen, die sich vielfältig engagieren.

Abschließend stand noch ein Besuch der Ferienspiele in der Pestalozzi-Schule auf dem Programm, denn auch hier wird Demokratie geprägt. „Quasi in den Kinderschuhen“.

Hintergrund der Sommerreise:

„Unsere Freiheit, Demokratie und Vielfalt wurden schon lange nicht mehr so sehr attackiert wie aktuell. Putins Krieg gegen die Ukraine ist ein Angriff auf unsere westlichen Werte, die Folgen des Krieges können zur Belastungsprobe für gesellschaftlichen Zusammenhalt werden, Fake News und Hacker-Attacken versuchen, das Vertrauen in unsere Demokratie zu untergraben, und unter anderem in Folge der Pandemie kommt es gerade im Netz zu einer zunehmenden Radikalisierung von Splittergruppen, die Hass und Hetze auch auf die Straße tragen. Deswegen ist es enorm wichtig, dass wir als Demokratie wehrhaft sind und gesellschaftliche Vielfalt vorleben. Diejenigen, die das vorbildlich machen, wollen wir bewusst hören und unterstützen.“

 

 
 

SoMe Wahlkampf

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wahlkampfblock

malu-dreyer.de

Worms gestalten

Stadtteile aufwerten

Bezahlbar wohnen

Moderne Bildung

Gute Mobilität