Ein Ort für die ganze Familie – mehr Mittel vom Land

Veröffentlicht am 24.04.2017 in Kommunales

Jens Guth: „106.361 Euro mehr aus dem Landesprojekt „Kita!Plus“

 

„Kindertagesstätten sind die ersten Bildungsinstitutionen für unsere Jüngsten. Sie sind aber auch Anlaufstellen für Mütter und Väter, also ein Ort für die ganze Familie. „Deshalb freue ich mich, dass das Land im Doppelhaushalt 2017/2018 auch das Budget für das Landesprogramm ‚Kita!Plus: Kita im Sozialraum‘ angehoben hat. Worms erhält künftig 106.361 Euro mehr“, freut sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Mainzer Landtag und Wormser Abgeordnete Jens Guth.

 

Im Mittelpunkt von Kita!Plus steht die Zusammenarbeit der Kita mit den Eltern und die gute Vernetzung im gesamten Sozialraum. „Alle Kinder sollen – unabhängig von ihrer Herkunft – die gleichen Chancen und die bestmögliche Förderung erhalten. Mit Kita!Plus wird die Kita zum Kommunikations- und Nachbarschaftszentrum. Dazu gehören niedrigschwellige Eltern-Kind-Angebote genauso wie individuelle Beratung und Unterstützungsangebote für Mütter und Väter. Damit stärken wir nicht nur das Miteinander der Eltern und der Erzieherinnen und Erzieher, sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl in einem Quartier, so Jens Guth.

 

Mit den Geldern wird die Qualitätsentwicklung von Kitas in Wohngebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf unterstützt. Die teilnehmenden Einrichtungen können mit jeweils bis zu 20.000 Euro gefördert werden. Damit werden sie zum Beispiel dabei unterstützt, ihre Personalausstattung im Bereich der Elternarbeit zu erhöhen, Begegnungsräume einzurichten, mehr Beratungsangebote vor Ort zu finanzieren oder besondere Eltern-Kind-Programme anzubieten.

 

Das Landesprogramm besteht seit 2012 und fördert gezielt die Kooperation der Kindertagesstätten mit Familien, Beratungsstellen und Familienbildungseinrichtungen. Viele Einrichtungen in Worms profitieren bereits davon, so auch die evangelische Kindertagesstätte Lukas in der Bensheimer Straße.

 

„Das Landesprojekt Kita!Plus ist genau der richtige Weg, mit dem das Land unsere Arbeit vor Ort unterstützt.“, so auch der zuständige Wormser Sozialdezernent Waldemar Herder (SPD). „Es ergänzt fachlich und vor allem finanziell unsere Bemühungen sowohl die Bildungs- und Präventionskette als auch die Gemeinwesenorientierung in unserer Stadt aufzubauen und zu erhalten.“

 
 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!