29.05.2020 in Pressemitteilung

„Hilfe holen ist kein Petzen“

 

(Archivfoto Februar 2020: (v.lks. Jens Guth, MdL, und Anika Hapke)

Jens Guth, MdL : ASB-Kinderschutzdienst Worms ist wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche / Beratung und Hilfe bei unterschiedlichen Formen der Gewalt

 

Es gibt sie auch in Worms, die vielen Formen der Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Im Jahr 2019 waren es fast 180 Betroffene, die beim ASB-Kinderschutzdienst Hilfe suchten. Dabei geht es nicht nur um sexuelle oder körperliche Gewalt, die den Schwächsten in unserer Gesellschaft angetan wird, sondern auch um seelische.

25.05.2020 in Aktuell

MdL Jens Guth (SPD): Bund und Land spannen Rettungsschirm für Kommunen

 

„Die Corona-Krise hat in die kommunalen Haushalte tiefe Löcher gerissen. Es ist daher eine gute Nachricht auch für Worms, dass nach Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) nun auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz einen Rettungsschirm für Kommunen angekündigt hat“, so der Wormser Landtagsabgeordnete Jens Guth (SPD). Bereits nach den Ergebnissen der aktuellen Steuerschätzung hatte die Landesregierung zugesagt, einmalig die Hälfte der kommunalen Verluste für das Jahr 2020 bei der Gewerbesteuer auszugleichen. Bei der anderen Hälfte der Gewerbesteuereinbußen soll nach den Plänen des Bundesfinanzministers Olaf Scholz (SPD) der Bund einspringen. „Die Kommunen haben damit die Gewissheit, dass sich der dramatische Rückgang bei der Gewerbesteuer in diesem Jahr nicht auf die kommunalen Haushalte auswirken wird. Die Vorschläge von Bund und Land sind ein wichtiger Schritt, um die kommunale Investitionstätigkeit trotz sinkender Einnahmen aufrechtzuerhalten. Die Kommunen erhalten damit Planungssicherheit für wichtige Zukunftsinvestitionen und die Sicherung der Daseinsvorsorge vor Ort“, so der Wormser SPD-Vorsitzende Jens Guth.

12.05.2020 in Aktuell

„Gedenken ist zentral für unsere Demokratie“

 

Minister Wolf mit Abgeordnetem Jens Guth bei Wiedereröffnung der Gedenkstätte KZ Osthofen

 

Nach der corona-bedingten Schließung konnten Museen, Ausstellungsräume, Galerien, Bau- und Kulturdenkmäler sowie Gedenkstätten seit dem 11. Mai wieder öffnen. Aus diesem Grund besuchte Staatsminister Konrad Wolf umgehend gemeinsam mit den beiden SPD-Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (Alzey-Worms) und Jens Guth (Worms) die Wiedereröffnung der Gedenkstätte KZ Osthofen und informierte sich vor Ort über die Umsetzung des Hygiene- und Schutzkonzeptes der Bildungseinrichtung.

07.05.2020 in Aktuell

Staatssekretär erläutert „Schutzschild für Sportvereine in Not“

 

MdL Jens Guth (SPD) initiiert Telefondialog / Anträge können ab sofort online gestellt werden

 

Mit einem Schutzschild stellt die rheinland-pfälzische Landesregierung weitere Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Organisationen bereit, die durch die Pandemie in Existenznot geraten. Der Schutzschild bietet eine Soforthilfe in Form von Zuschüssen bis zu einer Höhe von 12.000 Euro, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Um die Wormser Vertreter der Sportvereine bestmöglich zu informieren, lud der Wormser SPD-Abgeordnete Jens Guth spontan den Staatssekretär aus dem Innenministerium Randolf Stich zu einer Telefonkonferenz ein, bei der auch zahlreiche Funktionäre und Vereinsvertreter aus der Wormser Sportwelt teilnahmen.

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!