Der Wormser SPD-Chef Jens Guth (MdL) informiert:

Veröffentlicht am 19.03.2020 in Aktionen

Die Ausbreitung des Coronavirus ist gefährlich, insbesondere für ältere Menschen, Personen mit einem geschwächten Immunsystem und andere Risikogruppen. Deshalb ist es unser aller Pflicht, dafür zu sorgen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben die Regierungen in Bund und Ländern Maßnahmen ergriffen, die das öffentliche Leben einschränken. Es ist völlig klar, dass diese Ausnahmesituation viele vor Herausforderungen stellt und Fragen aufwirft – insbesondere bei direkt Betroffenen, Menschen aus den Risikogruppen und Eltern, aber natürlich auch bei Unternehmerinnen und Unternehmern, Selbständigen und Angestellten, die sich um ihr Einkommen sorgen.

Deshalb finden Sie auch bei uns die wichtigsten Informationen zum Thema:

ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

Die SPD-geführte Landesregierung handelt stark und entschlossen zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger. Auf einem eigens eingerichtet Online-Portal unter www.corona.rlp.de werden alle Infos zentral zur Verfügung gestellt.

Zum Informationsportal  

            

HOTLINES FÜR BETROFFENE

 

Bei Krankheitssymptomen:

Hausarzt/Hausärztin oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116117

Bei Fragen zum Coronavirus:

0800 575 81 00

Bei Fragen zur Kita-Betreuung:

06131 967 500

Stabstelle Unternehmenshilfe:

06131 165110

oder unternehmenshilfe-corona@mwvlw.rlp.de

                                                                            

FOKUS: SCHULEN & KITAS

 

Schulen und Kitas sind in Rheinland-Pfalz seit dem 16. März geschlossen. Für Kinder von Eltern aus kritischen Berufsgruppen, berufstätigen Alleinerziehenden und Eltern in Notsituationen gibt es grundsätzlich an allen Schulen und Kitas eine Notbetreuung. Mehr Informationen finden sich auf dem Informationsportal der Landesregierung.

Infos zu Schulen & Kitas

                                              

FOKUS: HILFE FÜR UNTERNEHMEN

 

Zur Bewältigung der Corona-Krise wird die SPD-geführte Landesregierung am 31. März einen Nachtragshaushalt mit einem Volumen von rund 650 Millionen Euro beschließen. Bestandteile des Maßnahmenpakets sind unter anderem Barmittel, Bürgschaften und Ermächtigungen zum Abschluss von Verträgen. Zudem wurden auf Bundesebene bereits wichtige Maßnahmen beschlossen, etwa zur einfacheren Bereitstellung von Kurzarbeitergeld.            

                      

Infos für Unternehmen  

 

UNSERE NACHBARSCHAFTSHILFE

Die Corona-Krise ist die Zeit der gelebten Solidarität. Es ist wahnsinnig toll, wie viele Ehrenamtliche aktuell ihre Mitmenschen bei Einkäufen, Kinderbetreuung und anderen Aufgaben unterstützen! Unser Online-Portal zur Nachbarschaftshilfe auf www.nh-rlp.de, das wir gemeinsam mit den Jusos Rheinland-Pfalz aufgesetzt haben, bringt Hilfeleistende und Hilfesuchende zusammen.          

                       

SPD-GESCHÄFTSSTELLEN BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN

Aufgrund der Corona-Krise sind derzeit alle SPD-Geschäftsstellen in ganz Rheinland-Pfalz für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich vorerst im Home Office und sind aber per E-Mail erreichbar.      

 
 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!