Gemeinsam die Bildungslandschaft weiterentwickeln

Veröffentlicht am 16.03.2015 in Bildung

Zukunftsdialog mit Bildungsministerin Vera Reiß verdeutlicht: Vorreiterrolle kann noch ausgebaut werden

 

Bildung und Betreuung haben heute zu Recht einen hohen Stellenwert. Rheinland-Pfalz ist zwar unter den Ländern Vorreiter, was Bildungspolitik angeht, aber auch Gutes kann noch verbessert werden. Welche weiteren  Maßnahmen und Angebote hierzu noch benötigt werden will die SPD-Landtagsfraktion durch eine Dialogreihe klären, die am vergangen Mittwoch in Worms Station machte.

Der Einladung zum Zukunftsdialog „Bildung“ des Landtagsabgeordneten Jens Guth waren nicht nur zahlreiche Vertreter aus der gesamten Wormser Bildungslandschaft ins DRK-Berufsbildungswerk gefolgt. Die Gäste konnten sich dabei im Beisein von Bildungsministerin Vera Reiß  mit eigenen Ideen zum Thema „Heute die Bildung von morgen gestalten“ einbringen.

 

Ausgerichtet an den übergeordneten Fragestellungen „Welche weiteren Maßnahmen und Angebote im Bildungsbereich benötigen wir?“, „Wie können Familie und Beruf besser vereinbart werden?“ und „Wie erreichen wir mehr Chancengleichheit?“ durften sich die rund 50 Teilnehmer in drei Gruppen zusammenfinden und im Dialog gemeinsam erarbeiten, wie die rheinland-pfälzische Bildungslandschaft noch besser und fit für die Zukunft gemacht werden kann.

 

Thematisch begleitet wurden die Anwesenden in ihrer Gruppenarbeit von Bildungsministerin Vera Reiß, die sich viel Zeit für den Dialog auf Augenhöhe mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nahm.

 

„Ich bin überwältigt von der großen Resonanz und der Qualität der gesammelten Beiträge“, freute sich Jens Guth über eine rundum gelungene 2-stündige Veranstaltung.

 

Neben der besseren Vernetzung gesellschaftlicher Akteure wolle die SPD mit den knapp 100 „Zukunftsdialogen“ landesweit einer neuen Kultur der Bürgerbeteiligung bei der politischen Willensbildung Vorschub leisten, stellte Jens Guth heraus: „Im Dialog auf Augenhöhe wollen wir erfahren, welche Problemfelder die Menschen in Rheinland-Pfalz wirklich bewegen und dafür gemeinsam tragfähige Lösungsansätze ausarbeiten.“ Die Ergebnisse werde man dokumentieren, auswerten und schließlich Mitte 2015 der Öffentlichkeit vorstellen, kündigte Jens Guth an.

 
 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!