Jens Guth


Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

  • 1
  • 2
  • 3

Für die Menschen mit guter Politik unsere Heimat gemeinsam gestalten

in Worms und Rheinland-Pfalz gestalten

Als stv. Fraktionsvorsitzender in ganz Rheinland-Pfalz präsent zu sein

vor Ort für attraktive Politik zu werben

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

„Unterstützt wird jeder, der eine gute Idee hat“

Veranstaltungen

Jens Guth lädt zur Diskussionsrunde mit Künstlern und Kulturschaffenden ins Chateau Schembs

 

Das zweite Künstler und Kulturtreffen in diesem Jahr, zu dem der SPD Landtagsabgeordnete bereits seit Jahren Künstler und Kulturschaffende einlädt, fand in der ansprechenden Kulisse des Chateau Schembs im Schatten des Herrnsheimer Schlosses statt. Als Diskussionsteilnehmer hatte Guth erneut interessante Kunst- und Kulturfreunde geladen allen voran den Kulturstaatssekretär Walter Schumacher, Kulturkoordinator Volker Gallé sowie den Autor und Musiker David Maier, der sich als  künstlerischer Leiter von „Jazz und Joy“ einen weiteren Namen gemacht hat.

Der Thematik des Abends, die freie Kunst- und Musikszene in Worms, widmete sich Hausherr Arno Schembs, indem er über die zahlreichen Initiativen im „Chateau“ berichtete. Seit 2009 fänden dort die unterschiedlichsten Veranstaltungen im künstlerischen Bereich statt, informierte Schembs.

 

Der Kulturetat der Stadt Worms liegt bei 6,7 Millionen, so die positive Bilanz des Staatssekretärs. Landesweit stünden gar 105 Millionen zur Verfügung. Mit diesen Geldern würde vorwiegend versucht neue künstlerische Entwicklungen auch in der freien Musik und Kulturszene zu fördern. Oft sei aber schon ausreichend, wenn bürokratische Hürden verringert würden oder das Ministerium als „Türöffner“ fungiere.

 

Die freie Wormser Kunst-  und Musikszene sei mannigfaltig, berichtete Volker Gallé, mit Verweis auf die zahlreichen Jugendtheatergruppen, regelmäßige Ausstellungen und Musikveranstaltungen. „Wer eine gute Idee hat, den versuche ich zu unterstützen“, vermittelte der Kulturkoordinator. Allerdings sei eigenes Engagement Grundvoraussetzung.

 

David Maier konnte dies bestätigen, wies aber auch darauf hin, dass Worms im Vergleich zur Mannheimer Szene noch deutlich Luft nach oben hätte.

 

Damit sich die Wormser Musik und Kulturszene auch in Zukunft weiterentwickelt, versprach Initiator Jens Guth auch künftig mit sämtlichen Akteuren im engen Kontakt  zu bleiben, bevor er seine Gäste nach 2 interessanten Gesprächsrunden dann verabschiedete.