24.01.2020 in Kommunales

Chance auf Landesgartenschau in Worms?

 
MdL Jens Guth könnte sich eine Landesgartenschau in Worms am Rheinufer vorstellen.

Jens Guth, SPD:  Wirtschaftsministerium bietet Informationsveranstaltung für interessierte Kommunen / Rheinland-Pfälzer Süden hat gute Chancen

Worms -„Das Bewerbungsverfahren für die Landesgartenschau 2026 ist eröffnet“, teilte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing vor wenigen Tagen mit; interessierte Kommunen könnten sich bis zum 15. Oktober 2020 bewerben. Im März dieses Jahres wolle das Wirtschaftsministerium darüber hinaus eine Informationsveranstaltung für interessierte Kommunen anbieten.

Diesbezüglich könnte sich SPD-Landtagsabgeordneter Jens Guth eine Wormser Bewerbung gut vorstellen, denn die nächste Landesgartenschau 2022 findet im Norden des Landes, in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt, und mit der bereits feststehenden Bundesgartenschau 2029 im Mittelrheintal hätten Bewerbungen des rheinland-pfälzischen Südens grundsätzlich gute Chancen für eine Landesgartenschau 2026.

21.01.2020 in Pressemitteilung

Ortsbegehung mit vielen Informationen

 
v.lks.: Heinrich Bock, Renate Hartmann, Stefan Guth, Dirk Beyer, Jens Guth und Geschäftsführer Ralf Hoffmann.

Jens Guth (MdL) mit SPD-Ortsverein Leiselheim beim ASB-Infobesuch /Viel mehr als nur Rettungsdienst

 

Am 6. März dieses Jahres wird der ASB Worms 110 Jahre alt. Seit 1995 ist er in Leiselheim ansässig, in der Dr.-Illert-Straße, im alten Verlagsgebäude der Familie Fiegut (in der der Nibelungenkurier gegründet wurde). Über 9.000 Mitglieder zählt die in Worms nicht mehr wegzudenkende Institution. Der Rettungsdienst und Krankentransport fährt im Jahr ca. 12.000 Einsätze, worunter gut 40% Notfälle zu verzeichnen sind. Mit diesen Fakten begrüßte Geschäftsführer Ralf Hoffmann seine Gäste beim Infobesuch Anfang des Jahres. Aber der ASB sei nicht nur auf den Rettungsdient zu reduzieren und gerade in den letzten Jahren sehr gewachsen, erläutert Hoffmann dem Abgeordneten Jens Guth und Vertreterinnen und Vertretern des SPD-Ortsvereins.

 

06.01.2020 in Pressemitteilung

„Was hat die Normannia Pfiffligheim mit dem Landtag zu tun?“

 

„Was hat die Normannia Pfiffligheim mit dem Landtag zu tun?“, fragte der Wormser Landtagsabgeordnete Jens Guth (SPD) beim Besuch des Fußballvereins in Mainz.

 

Die Auflösung gab es im Plenarsaal des Mainzer Landtages: „Hier wird über den Haushalt des Landes und somit auch über die Sportfördermittel entschieden. Geld das auch der Normannia Pfiffligheim zugute kam, als bspw. die neue Flutlichtanlage beschafft wurde, erläutert Jens Guth der interessierten Besuchergruppe.

06.01.2020 in Pressemitteilung

Land befürwortet Radweg entlang alter B47

 
Ein Musterbeispiel auch für Worms, findet MdL Jens Guth: Der neue Radweg von der B9 nach Eich.

Staatssekretär antwortet MdL Jens Guth (SPD)

 

Der Wormser Landtagsabgeordnete Jens Guth (SPD) bemüht sich seit Jahren um eine bessere Radwegeverbindung zwischen Pfeddersheim und Pfiffligheim. Nach einem tragischen Unfall eines Radfahrers mit tödlichem Ausgang auf der alten B47 hat er sich erneut an den zuständigen Verkehrsstaatsekretär des Landes Andy Becht gewandt und um Klärung hinsichtlich der Realisierung eines neuen Radweges gebeten. In dem Schreiben wies Jens Guth darauf hin, dass zwar entlang der Pfrimm ein Radweg bestünde, dieser aber in der Dunkelheit und bei Regen im Grunde nicht befahrbar sei.

 

Social Media

Facebook-Profil von Jens Guth  Instagram-Profil von Jens Guth

Wirtschaftsstandort

Meine Heimat

Zukunftschance Kinder

Kultur & Tourismus

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!