Jens Guth


Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

  • 1
  • 2
  • 3

Für die Menschen mit guter Politik unsere Heimat gemeinsam gestalten

in Worms und Rheinland-Pfalz gestalten

Als stv. Fraktionsvorsitzender in ganz Rheinland-Pfalz präsent zu sein

vor Ort für attraktive Politik zu werben

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Für eine starke
Wirtschaft eintreten.

Mehraufwand lohnt sich

Kommunales

Staatssekretär Hans Beckmann und MdL Jens Guth engagieren sich fürs Geschwister Scholl Bad

 

Bei einem neuerlichen Besuch in Worms stattete Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann auf Einladung des Landtagsabgeordneten Jens Guth auch der Geschwister-Scholl-Schule einen Besuch ab. Im besonderen Fokus lag dabei das völlig entkernte Bewegungs- und Therapiebad.

Das Bad, das nunmehr seit Jahren unbenutzbar ist, sei für die Förderung der beeinträchtigten Schülerinnen und Schüler unverzichtbar, betonte OB Kissel im Beisein der beiden Landespolitiker. Deshalb soll es nun, trotz der hohen Kostensteigerung, mit Hochdruck reaktiviert werden.

Da die erste Kostenschätzung für die umfangreichen Arbeiten am Therapiebad allerdings bereits mehr als fünf Jahre zurückliegen, müsse diese nun nach oben korrigiert werden, denn die Rahmenbedingungen für Schulen hätten sich in dieser Zeit gravierend verändert. Demzufolge müsse ein ergänzender Förderantrag beim Land gestellt werden, wandte sich das Stadtoberhaupt mit der Bitte um wohlwollende Prüfung an den Staatssekretär.

 

„An den Wormser Schulen tut sich sehr vieles“, lobte Beckmann. Diese Vielzahl an Projekten zu stemmen sei wegen der prekären städtischen Haushaltslage nicht einfach, zeigte der Staatssekretär Verständnis. Dennoch gehe die Stadt die Arbeiten an, um die Zukunftsfähigkeit der Schulen zu gewährleisten.

Gemeinsam mit dem Wormser Abgeordneten Jens Guth wolle er sich beim Land für das Projekt einsetzen, versprach Beckmann und lobte dabei  das große Engagement von Guth für alle Wormser Schulen.

Jens Guth hingegen verwies noch einmal auf die schwierige Situation bezüglich der Lehrschwimmbecken in Worms. Durch Reaktivierung des Therapiebades, welches in früheren Jahren auch als Lehrschwimmbecken genutzt wurde, würde die Not der schwimmsporttreibenden Vereine etwas gelindert.